E-Bike Reichweiten-Assistent

E-Bike Akku, wie weit komme ich mit meinem E-Bike, was kann ein E-Bike Akku, was hat Einfluss auf die Reichweite?

 

Die Frage nach der Reichweite ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, wenn man über elektrische Räder spricht. Nun, sie ist nicht einfach zu beantworten. Es kommt darauf an, wofür und wie Sie das Pedelec oder E-Bike nutzen möchten. Als Faustregel gilt: Wenn Sie das Pedelec für Stadtfahrten oder zum Pendeln nutzen, müssen Sie sich über die Reichweite keine großen Gedanken machen. Rund 40 Kilometer kommen man mit den allermeisten aktuellen Pedelecs. Die Reichweite hängt aber von einer Reihe von Faktoren wie Außentemperatur (je kälter, desto geringer die Reichweite), Streckenprofil (bei viel Bergprofil wird der Akku stärker beansprucht), Ihrem individuellen Fahrstil (sportiv oder lässig), dem gewählten Unterstützungsgrad und dem Fahrergewicht ab.

Lithium-Ionen eBike Akkus haben allgemein keinen Memory Effekt, daher kann der Akku zu jedem Akkustand geladen werden. Einfahrvorschriften (3-5 mal vollständig leer fahren) sind bei Systemen wie Bosch ebenfalls nicht mehr von Nöten.

Informationen zum Akku Service / Akku Pflege Service

Hier der Bosch Akku Guide

 

 

 

Akkus, die bei E-Bikes eingesetzt werden, haben natürlich nur eine begrenzte Lebensdauer. Jedoch sind Entwickler aus Rad- und Batteriemarkt bemüht, diese ständig zu erhöhen. Manche Experten sagen, dass Akkus ungeachtet der Ladezyklen fünf Jahre halten. Einige Radhersteller verbauen an ihren Pedelecs zum Beispiel die neueste Generation der Lithium-Ionen-Akkus. Laut Hersteller überlebt die Batterie 1.000 Ladevorgänge. Legt man eine durchschnittliche Reichweite von 60 Kilometern zugrunde, würden Sie mit einem Akku um die 60.000 Kilometer weit kommen. Danach würden Sie in die Situation kommen sich einen Ersatzakku zu kaufen, der zwischen 500 und 800 Euro kostet.

 

Teilquellen sind die Hersteller und elektrobike-online.